Paris Berlin

Es gibt Vieles, das Paris und Berlin verbindet. Die dt-frz. Freundschaft samt dem Elyseevertrag, kürzlich ergänzt durch den Vertrag von Aachen (Aix-la-chapelle) bleiben Meilensteine der Völkerverständigung. Jenseits des rationalen Kalküls, à la Clausewitz, ist die Idee eine Jahrhunderte währende kriegerische Auseinandersetzung mit einem Freundschaftsvertrag zu befrieden eine historische Leistung gewesen. Erst seit dem Angriff Russlands …

Veränderung

Wer nicht an sich selbst glaubt, hat schon verloren. So oder so ähnlich könnte das Statement von Daniel Roseberry heißen, wie er in dem Interview mit Elvire von Bardeleben, abgedruckt in LeMonde vom 12.5.22 Seite 34 verkündet. „Man muss schon glauben, dass eine Kollektion die Macht hat, die Welt zu verändern“. Woher kommt dieser Wagemut, …

Experimente

Das Lese- und Studienbuch „Philosophische Gedankenexperimente“ erläutert aus geisteswissenschaftlicher und methodischer Sicht wie „Imagineering“ wissenschaftlich fruchtbar gemacht wurde und wird (siehe auch Baggini). Die Vorstellung der Methode „Gedankenexperimente“ (kurz GE) ermöglicht das systematische Verwenden des Ansatzes in anderen Lebensbereichen, beispielsweise in Therapie, Coaching und Evaluation. (Leseprobe). Eine aufschlussreiche, kritische Dissertation zum Thema von 2007 gibts …

Todesurteil

Aus einer systemischen Sichtweise (z.B. Luhmann pdf) heraus gehört das gesellschaftlich institutionalisierte Rechtssystem, kurz die Rechtstaatlichkeit, eingebettet in breitere gesellschaftliche Prozesse. Sicherlich hat sich die Sicht auf Strafen, wie die Todesstrafe, mit Foucault verändert, aber wesentliche Beiträge von Philosophen und Literaten hatten die Unhaltbarkeit der Todesstrafe nach ergangenem Todesurteil lange vorher kritisiert. Victor Hugo hatte …

Responsible Design

In der einseitigen Kulturseite der Financial Times wird am 26.10.21 auf eine Ausstellung im Design Museum in London hingewiesen. „Waste Age – What design can do“ heisst die Challenge. Es reicht von „Fast Fahion“ bis „technologische Obsolescence“. Warum diese kurzlebigen Produktzyklen? Nach unserem „waste age“ kommt dem Artikel gemäß das „precious waste“- age, also die …

Klarer mit Klara

Kazuo Ishiguro führt uns wieder einmal beispielhaft vor, was mit der Methode „imagination“ geleistet werden kann. Aus Sicht der Techniksoziologie (see Bijker et al.) befasst sich der Autor in seinem neuen Roman „Klara und die Sonne“ mit der sich verändernden Dienstleistungsgesellschaft. Künstliche Intelligenz als „Disruption“ kann vielleicht Betreuungsarbeit ergänzen, oder gar ersetzen. Sehen wir wirklich …

Zukunft

Die erste überlieferte Abhandlung über die Zukunft mit großer Reichweite ist die Johannesoffenbarung im letzten Kapitel des Neuen Testaments. Während in der Apokalypse von einem letztlich eintreffenden Ereignis ausgegangen wird, nehmen unsere modernen, wissenschaftsbasierten Vorstellungen von Zukunft eine Offenheit des Zukünftigen an. Gleichzeitig wissen wir spätestens seit der Erfindung der Atombombe, dass der Mensch seine …

Entscheiden

Neurowissenschaftliche Befunde erlauben uns, den Ablauf von Entscheidungsprozessen live zu verfolgen (Bild unten). Mit noch sehr rudimentären Entscheidungssituationen wurden Affen konfrontiert und deren Entscheidung nach Contextstimulus mit Bewegungs- oder Farbimpuls gemessen. Die Messgenauingkeit liegt mittlerweile bei einzelnen Neuronen und Reaktionszeiten in Millisekunden. Mehrere Neuronen führen zu beeindruckend unterschiedlichen Mustern der Aussendung von Signalen. Die Schwierikeit …

Macron – Merkel

Anlass sein, für einen neuen Plan, kann jede Pressekonferenz! Im Laufe der sich überschlagenden Rettungsversuche für Europa sticht der Macron – Merkel-Vorschlag eines Investitionsfonds hervor. Bevor wir aber wieder einmal nur über das Geld und die Verteilung in Europa reden, sollten wir die Inhalte, Institutionen und demokratischen Verfahren erneuern. Einen Vorschlag dazu habe ich zum …

3D weitergedacht = 4D

Die Ausstellung in Paris (Pavillon Carré de Baudouin, 20ème) mit dem Titel „Le Silence du Mouvement“ hat künstlerisch die Idee der vierten Dimension umgesetzt. Sehens- und erlebenswert. Die kinetischen Elemente darin machen den Schritt von 3D hin zur 4. Dimension erlebbar. Angefangen mit der Installation von Karina Smiglia-Bobinski wird erlebbar, wie eine fliegende Kugel im …